FC Wiesharde Handewitt / Jarplund-Weding e.V.
FC Wiesharde Handewitt / Jarplund-Weding e.V.

Kreisliga 1 Schleswig-Flensburg 2012/2013

Torschützen

Liga                 Pokal     
30. Spieltag       Achtelfinale    
Name Vorname Tore   Name Vorname Tore 
Schneck Patrick  13   Schneck Patrick 7
Rickertsen  Matthias  6   Gall Jannick 2
Augustini Mario     Thomsen Tilo 2
Kjergaard Mark     Rickertsen Matthias 2
Freese Thies 6   Weger Daniel 1
Ernst Christian  2   Post Nils 1
Janssen Malte  3        
Mustert Fabian          
Weger Daniel  3        
Gall Jannick  1        
Raabe Kevin  5        
Jonschker Sascha          
Lassnig Justus          
Thomsen Tilo  1        
Hansen Niklas 4        
Hinrichs Lasse          
Lotz Mirco          
Post

Nils

 1        
Knudsen

Daniel

 2        
Kalhoff

Daniel

         
Schneck

Dennis

         
Eigentor

Gegner 

2        
             

Spielberichte

18. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 01.12.2012

 

Und wieder nix- 0:1 in Haddeby

 

Langsam ist es nicht mehr zu erklären, nach dem Sieg über den Aufstiegskandidaten TV Grundhof folgte am Wochenende prompt die nächste Auswärtspleite. Nach einem Abspielfehler von Patrick Schneck gerieten wir früh in Rückstand (8. Minute) und präsentierten uns während der gesamten ersten Halbzeit unkonzentriert und unmotiviert. Es gelang uns zu keinem Zeitpunkt, an die kämpferische und spielerische Leistung aus dem Grundhof-Spiel anzuknüpfen. So führten die Gastgeber zur Pause völlig verdient mit 1:0.

Im zweiten Durchgang war dann zwar teilweise das Bemühen zu erkennen, hier vielleicht doch noch eine Wende herbeizuführen, nach wie vor waren wir aber in vielen Situationen zu unentschlossen und zögerlich. Obwohl der Gegner sich jetzt weit in die eigene Hälfte zurückzog und hauptsächlich auf Ergebnisverwaltung setzte, ja teilweise schon um den Ausgleich bettelte,  waren wir kaum einmal in der Lage, vor dem Tor der Haddebyer für Gefahr zu sorgen. Insbesondere fehlte es an Laufbereitschaft und konsequenter Zweikampfführung, so dass gute Ansätze immer wieder durch eigenes Fehlverhalten zunichte gemacht wurden. Trotzdem hatten wir kurz vor Schluß die große Chance zum Ausgleich: ein Ball von der linken Seite flog quer vorm Tor des Gegners durch die gesamte Abwehr und landete 3 Meter vor dem Tor am langen Pfosten bei Daniel Kalhoff - leider traf der das leere Tor nicht, sondern schoß den schon am Boden liegenden Torwart an. So blieb es mal wieder bei einer selbst verschuldeten Auswärtsniederlage bei einem vermeintlich schwächeren Gegner, den wir im Hinspiel noch - trotz 60minütiger Unterzahl - deutlich mit 4:0 bezwungen hatten.

  

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck 

Abwehr:   Sascha Jonschker, Fabian Mustert, Christian Ernst, 

               Mario Augustini (33. Daniel Kalhoff),

Mittelfeld: Karl-Patrik Horodyskij (46. Malte Carstensen), Jannick Gall,

               Mark Kjergaard, Matthias Rickertsen 

Angriff:    Niklas Hansen, Patrick Schneck

 

17. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 24.11.2012

 

Erneut Sieg über Spitzenreiter - 2:1 gegen Grundhof

 

In einem temporeichen und gutklassigem Kreisligaspiel konnten wir am Samstag zum dritten Mal in dieser Saison den aktuellen Spitzenreiter schlagen. Nach 90 hochspannenden Minuten stand am Ende ein verdienter 2:1 Heimsieg gegen den TV Grundhof, den wir auch schon im Hinspiel am ersten Spieltag mit 3:2 bezwungen hatten. Allerdings mussten wir diesmal deutlich mehr investieren als im Hinspiel, der TVG präsentierte sich in der ersten Halbzeit als eine Mannschaft, die zu Recht um die Tabellenführung mitspielt. Obwohl uns ein Auftakt nach Maß gelang - bereits in der 6. Minute erzielten wir das 1:0. Nach Balleroberung im Mittelfeld landete der Ball schnell auf der rechten Seite bei Jannick Gall, der ihn bis zur Grundlinie mitnahm und dann eine präzise Flanke auf den mitgelaufenen Patrick Schneck spielte. Unser Torschütze Nr.1 hatte dann keine Mühe, den Ball in zentraler Position aus 7 Metern per Kopf zur frühen Führung zu verwandeln. Hiervon ließ sich der Gegner aber nicht sonderlich beeindrucken, die Grundhofer konnten sich im ersten Durchgang leichte Feldvorteile erspielen, ohne dabei jedoch eine zwingende Torgefahr zu entwickeln. Wir verlegten uns nach dem frühen Treffer im ersten Durchgang vorrangig um die Sicherung des eigenen Tores und beschränkten unsere Offensivbemühungen größtenteils auf Konter. Allerdings stand der Gegner defensiv sehr gut, so dass sich auch für uns nicht viele klare Möglichkeiten ergaben. So ging es nach 45 intensiven Minuten mit einer knappen Führung in die Pause.

Marschroute für die zweite Halbzeit war dann, erstmal die Führung abzusichern und eventuell über einen Konter zu einem weiteren Treffer zu kommen. Es war klar, dass der Gegner mit zunehmender Spielzeit immer offensiver werden würde, um die Niederlage noch abzuwenden und die Tabellenführung zu verteidigen. So galt es, defensiv mit klaren Aktionen für Ruhe zu sorgen und Tormöglichkeiten des Gegners zu verhindern. Leider wurde dieses Vorhaben schon nach wenigen Sekunden zunichte gemacht. Einen eigentlich harmlosen langen Ball der Grundhofer fing Mario Augustini ab und hatte alle Zeit der Welt, die Situation zu klären. Leider war er in dieser Situation aber zu zögerlich und hielt den Ball zu lange. Ein Grundhofer Angreifer setzte ihn unter Druck und prompt spielte Mario einen Fehlpass in den Fuß des Gegners. Der startete durch zur Grundlinie und spielte einen scharfen Ball vor unser Tor, wo der zentrale Stürmer Ruven Beismann unserem Torhüter Dennis Schneck keine Abwehrchance liess und zum Ausgleich einschoß. Dieser ärgerliche Gegentreffer sorgte dann für ein Paar Minuten Verwirrung und Hektik in unserem Spiel, der Gegner versuchte dieses zu nutzen und intensivierte seine Offensivbemühungen. Ein Treffer sollte ihnen aber nicht gelingen, so dass wir diese kurze Drangperiode ohne Schaden überstanden. Nach knapp 10 Minuten hatten wir das Spiel dann wieder im Griff und wurden unsererseits immer offensiver, wir wollten unbedingt das zweite Tor erzielen. Es gelang uns dann auch, den Gegner über weite Strecken in der eigenen Hälfte zu binden und immer wieder für Gefahr im und am gegnerischen Strafraum zu sorgen. Der verdiente Führungstreffer fiel dann in der 80. Minute: einen abgewehrten Eckball brachte unser zweiter Torwart Daniel Kalhoff - der in der zweiten Halbzeit diesmal als Stürmer eingesetzt wurde - per Direktabnahme sofort wieder vors Tor. Der Schuß konnte zwar abgeblockt werden, jedoch landete der Ball anschließend am 5-Meterraum bei Matthias Rickertsen, der ihn abgezockt mitnahm und aus kurzer Distanz zum 2:1 einschob. Nur 2 Minuten später hatte Mario Augustini die große Chance, seinen Fehler beim 1:1 wettzumachen und für die Entscheidung zu sorgen. Nach einer erneuten Ecke kam er 3 Meter vorm Tor frei zum Schuß, geriet jedoch in Rücklage und nagelte den Ball übers Tor. Mit vereinten Kräften gelang es uns dann aber die letzten Minuten inklusive 4 Minuten Nachspielzeit schadlos zu überstehen und die 3 Punkte in Handewitt zu behalten. Jetzt heisst es dran bleiben und nach Möglichkeit auch in den beiden letzten Spielen vor der Winterpause - in Haddeby und gegen Tarp - gegen zwei direkte Konkurrenten ebenfalls zu punkten und den Abstand nach oben weiter zu verringern.

 

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck 

Abwehr:   Sascha Jonschker, Fabian Mustert, Mario Augustini, Kevin Raabe 

Mittelfeld: Christian Ernst (90. Daniel Knudsen), Jannick Gall,

               Mark Kjergaard, Matthias Rickertsen 

Angriff:    Niklas Hansen (57. Daniel Kalhoff), Patrick Schneck

 

16. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 17.11.2012

 

Dumme Niederlage - 1:2 bei Geest 09

 

Nach 5 Spielen ohne Niederlage erwischten wir zum Rückrundenauftakt beim FC Geest 09 einen denkbar schlechten Tag. Alle guten Vorsätze waren schon in der 2. Minute wie weggewischt, als wir einen Spieler des Gegners ungehindert über die linke Seite in unseren Strafraum dribbeln und einen Rückpass von der Grundlinie an den 5-Meter-Raum spielen ließen. Hier stand der Geester Lars Martin völlig blank und konnte ungehindert zum frühen 1:0 einschießen. Obwohl wir trotz diesen frühen Rückschlags über die gesamte folgende Spielzeit über deutlich mehr Ballbesitz verfügten als der Gegner, gelang es uns kaum, für Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Die meisten Angriffe wurden entweder hektisch oder unkonzentriert vorgetragen oder es wurde sich in Einzelaktionen verzettelt, so daß wir es dem Gegner insgesamt relativ leicht machten, sein Tor zu verteidigen.

In der Pause nahmen wir uns dann noch einmal vor, die zweite Halbzeit hochkonzentriert und mit vollem Engagement anzugehen, um hier noch die Wende zu schaffen, denn unbezwingbar war der Gegner nicht. Leider machten wir auch diese Bemühungen schnell wieder selbst zunichte. In der 51. Minute schlug der Gegner einen langen Ball an unseren Strafraum, den Mark Kjergaard im Zurücklaufen falsch einschätzte und durchrutschen ließ. Beim Versuch, den Ball anzunehmen, sprang dieser dem gegnerischen Stürmer jedoch vom Fuß und hoppelte genau auf unseren Torhüter Dennis Schneck zu. Als dieser ihn aufnehmen wollte, änderte der Ball aufgrund einer Bodenunebenheit jedoch leicht die Richtung und Dennis - der die Situation wohl schon abgehakt hatte - griff daneben und ließ den Ball durchrutschen. Darüber freute sich der Geester Stürmer Sascha Berlinke und vollendete zum 2:0. Was man unserer Mannschaft zu Gute halten musste, war, dass sie sich jetzt nicht aufgab, sondern alles versuchte, die drohende Niederlage doch noch abzuwenden. Es sollte dann auch schnell noch etwas Hoffnung aufkeimen, in der 59. Minute eroberte der kurz zuvor für den verletzten Malte Janssen eingewechselte Konstantin Walter kurz vorm gegnerischen 16er den Ball und spielte einen Pass zu Matthias Rickertsen an der Strafraumgrenze. Der leitete sofort weiter auf Patrick Schneck, der aus 14 Metern zum 2:1 Anschlußtreffer einschoß. Dieser Treffer brachte nochmal neuen Schwung in unsere Angriffsbemühungen und wir warfen jetzt alles nach vorne. Dies eröffnete dem Gegner zwangsläufig einige Konterchancen, die wir aber - teilweise glücklich - alle vereiteln konnten, so dass dem Gegner kein weiterer Treffer gelingen sollte. Leider war dies aber trotz einiger guter Möglichkeiten auch bei uns der Fall, so dass am Ende eine äußerst bittere Niederlage zum Rückrundenauftakt steht, die jetzt kaum noch eine realistische Chance auf das Erreichen eines Aufstiegsplatzes lässt.

 

Aufstellung:

 

Tor:          Dennis Schneck 

Abwehr:    Sascha Jonschker (75. Daniel Weger), Mark Kjergaard,

                Mario Augustini, Kevin Raabe 

Mittelfeld:  Christian Ernst, Jannick Gall, Malte Janssen (54. Konstantin Walter),

                Patrick Schneck 

Angriff:     Niklas Hansen, Matthias Rickertsen

 

15. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 10.11.2012

 

Verdienter Heimsieg - 4:2 gegen Kropp II

 

Im letzten Vorrundenspiel hatten wir am Samstag die S-H-Liga-Reserve des TSV Kropp zu Gast. Nach dem Auswärtssieg der letzten Woche beim Tabellenführer aus Weiche ging es darum, den Dreier zu veredeln und den sechsten Platz zu festigen. Anders als vielleicht erwartet, stellten die Gäste sich nicht hinten rein, sondern versuchten von Beginn an selbst zum Torerfolg zu kommen. Wir waren von dieser Taktik doch etwas überrascht, so dass sich in der ersten Viertelstunde zwei, drei sehr gute Möglichkeiten für den Tabellenzehnten ergaben. Nach dieser Anfangsoffensive der Gäste fanden wir dann zunehmend unsere Ordnung und kamen immer besser ins Spiel. Die ersten 3 guten Chancen liessen wir dann noch aus, zwischen der 26. und 37. Minute sorgten wir dann aber recht früh für eine Vorentscheidung in dieser Partie. Jannick Gall machte den Anfang, nach Einwurf von Patrick Schneck und Kopfballverlängerung durch Matthias Rickertsen erzielte er in der 26. Minute per Volleyschuß seinen ersten Saisontreffer zum 1:0. In der 36. Minute war er zum zweiten Mal maßgeblich beteiligt, eine knallharte Hereingabe von rechts auf Patrick Schneck grätschte der Kropper Alexander Haas beim Rettungsversuch ins eigene Tor und es stand 2:0. Nur eine Minute später dann die nächste Premiere - Patrick Schneck bediente am 16er Niklas Hansen, der nahm den Ball mit und schloß sofort aus der Drehung mit einem Schuß ins rechte untere Eck zum 3:0 ab. Für Niklas - der nur durch den Rückzug der A-Jugend zu Saisonbeginn in unseren Kader gerutscht ist - war es der langersehnte erste Treffer im Seniorenbereich überhaupt. Ärgerlich dann die 39. Minute, nach einem unnötigen Foul ca. 25 Meter vor dem Tor, verwandelte der Kropper Daniel Benker den direkten Freistoß zum 3:1 Pausenstand.

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es dann allerdings nicht lange, bis der alte Abstand wieder hergestellt war, Patrick Schneck verwandelte in der 50. Minute einen Abpraller per Kopfball über den Torhüter zum 4:1. Damit war das Spiel eigentlich entschieden, wie versäumten es in der Folgezeit jedoch, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. So kam ab der 67. Minute noch mal etwas unnötige Spannung auf, erneut Daniel Benker drosch einen knallharten Freistoß aus spitzen Winkel aufs Tor, unser Keeper Daniel Kalhoff konnte den Ball nicht festhalten und der Kropper Marian Deromedi staubte zum 4:2 ab. In der Schlußphase versuchten die Kropper jetzt nochmal alles und gaben ihre Defensive größtenteils auf, was uns natürlich einige Kontermöglichkeiten eröffnete. Jedoch sollten auf beiden Seiten keine weiteren Treffer fallen, so dass es am Ende beim verdienten 4:2 Heimsieg blieb und die Vorrunde auf einem 6. Platz beendet werden konnte.

 

Aufstellung:

 

Tor:         Daniel Kalhoff

Abwehr:   Sascha Jonschker, Mark Kjergaard, Mario Augustini, Kevin Raabe

Mittelfeld: Christian Ernst, Jannick Gall, Malte Janssen (57. Konstantin Walter),

               Patrick Schneck

Angriff:    Niklas Hansen, Matthias Rickertsen (83. Daniel Weger)



14. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 03.11.2012

 

Derbysieg - 1:0-Sieg in Weiche!

 

Der Aufwärtstrend setzt sich fort - am Samstag kamen wir nach einer überzeugenden Mannschaftsleistung zu einem hochverdienten 1:0 Auswärtserfolg beim Spitzenreiter ETSV Weiche II. Da wir um die Offensivstärke des Gegners wussten, war in diesem Spiel in erster Linie konsequente Defensivarbeit gefordert, um hier nicht frühzeitig auf die Verliererstrasse zu geraten. Trotz Umstellung in der Abwehrzentrale - Mark Kjergaard spielte für den erkrankten Fabian Mustert - hatten wir die Weicher Offensive über die gesamte Spielzeit gut im Griff, so dass der Gegner nur zu wenigen Tormöglichkeiten kam, und wenn es doch einmal gefährlich wurde, handelte es sich meist um Freistöße aus der Distanz. Wir überliessen dem Gegner in der ersten Halbzeit seine eigene Spielhälfte und beschränkten uns größtenteils darauf, ab der Mittellinie die Räume so eng zu machen, dass ein konstruktives Kombinationsspiel für den Gegner nicht möglich war. Eigene Offensivaktionen hatten wir durch eine Handvoll Kontermöglichkeiten, jedoch scheiterten unter anderem Patrick Schneck und Matthias Rickertsen knapp. Ein kurzer Schreckmoment kam dann für uns praktisch mit dem Pausenpfiff. Einen Freistoß des Gegners aus 25 Metern verlängerte der Weicher Sven Zeidler per Kopf Richtung langes Eck, unser glänzend aufgelegter Torhüter Dennis Schneck konnte den Ball mit einer Blitzreaktion noch an den Pfosten lenken, von wo der Ball einem weiteren Gegner vor die Füße fiel. Dieser hatte dann keine Mühe, aus kurzer Distanz zu vollenden. Zu unserem Glück hatte der Linienrichter jedoch eine Abseitsposition gesehen, so dass dem Treffer die endgültige Anerkennung versagt blieb.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs versuchten wir dann, die eigenen Offensivaktionen etwas zu intensivieren, ohne dabei jedoch die eigene Defensive zu vernachlässigen. Kurz nach der Pause wären wir dann fast belohnt worden. Einen Konter über Patrick Schneck konnte Weiche gerade noch zur Ecke klären, der anschließende Eckball landete auf dem Kopf von Matthias Rickertsen, der den Ball wuchtig Richtung Tor köpfte. Leider traf der Ball aber nur die Latte, es blieb vorerst beim 0:0. Mitte der zweiten Halbzeit hatten wir dann ein zweites Mal Glück an diesem Tag. Beim Zweikampf um den Ball in unserem Strafraum traf Kevin Raabe zuerst das Bein des Gegners und dann den Ball, der fällige Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Wenige Minuten danach rettete uns unser Torhüter mit einer erneuten Glanzparade das 0:0. Einen Freistoß aus 22 Metern spitzelte der Weicher Steffen Bruhn über die Mauer Richtung Winkel. Als alle den Ball schon im Tor sahen, kam Dennis Schneck angeflogen und lenkte den Ball mit den Fingespitzen noch an die Latte. Die Entscheidung dann in der 76. Minute. Patrick Schneck schlug einen Eckball von rechts zentral vors Tor, wo Thies Freese zum Kopfball hochstieg und den Ball unhaltbar an den linken Innenpfosten köpfte, von wo aus das Leder dann ins Tor flog. Nach dem Rückstand gaben die Weicher ihre Defensive fast komplett auf und warfen alles nach vorne, um zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Dies eröffnete uns in den letzten Minuten noch einige Kontermöglichkeiten und wir hätten das Ergebnis noch deutlich höher gestalten können. Leider scheiterten unsere Stürmer jedoch mehrfach an einem gerade noch dazwischen geworfenen Abwehrbein oder an den eigenen Nerven, so dass wir bis zum Schlusspfiff zittern mussten. Nachdem auch die 4 Minuten Nachspielzeit schadlos überstanden waren, gab es dann  nur noch eins - Jubel und Freude über eine herausragende Leistung unserer Mannschaft und einen verdienten Auswärtssieg.

  

Aufstellung:

 

Tor:          Dennis Schneck 

Abwehr:    Sascha Jonschker, Mark Kjergaard, Mario Augustini, Kevin Raabe 

Mittelfeld:  Christian Ernst, Jannick Gall, Malte Janssen (87. Niklas Hansen),

                Nils Post (40. Thies Freese) 

Angriff:     Patrick Schneck, Matthias Rickertsen

 

13. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 27.10.2012

 

Torloses Remis - 0:0 gegen DGF Flensborg


In einem intensiven Kreisligaspiel kamen wir gegen den Tabellendritten und leicht favorisierten DGF Flensborg zu einem verdienten und gerechten 0:0 Unentschieden. Über die gesamte Spieldauer dominierten die beiden Abwehrreihen das Geschehen, so dass sich für beide Mannschaften nur wenige gute Tormöglichkeiten ergaben. Im ersten Durchgang vereitelte unser Torhüter Dennis Schneck zweimal in höchster Not im 1 gegen 1 den Rückstand, auf der anderen Seite verzog Patrick Schneck knapp aus halblinker Position und Sascha Jonschker scheiterte mit einem Distanzschuß am gegnerischen Keeper. Die größte Chance in Halbzeit eins vergab Matthias Rickertsen nach einer knappen halben Stunde, als er eine präzise Flanke von Patrick Schneck aus 5 Metern Torentfernung per Direktabnahme über den Kasten setzte. Ansonsten spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab, man merkte beiden Mannschaften an, dass sie nicht frühzeitig zu offensiv spielen wollten und vorrangig auf Torsicherung bedacht waren.

Im zweiten Durchgang änderte sich wenig an diesem Bild, es wurde zwar mit recht hohem Tempo zwischen den Strafräumen agiert, klare Möglichkeiten blieben aber Mangelware. Mitte der zweiten Halbzeit wurde es dann langsam auch in den Strafräumen interessanter, bei dem einen oder anderen Spieler liessen die Kräfte etwas nach und es ergaben sich zwangsläufig Räume für Offensivaktionen auf beiden Seiten. Nachdem ein Distanzschuß von Malte Janssen knapp am Tor vorbeistrich und Patrick Schneck mit zwei Kopfbällen - jeweils nach Flanke von Jannick Gall - scheiterte, waren es dann Dennis Schneck und Sascha Jonschker, die uns mit zwei Glanztaten den Punkt retteten. Zunächst konnte Dennis Schneck einen Kopfball aus kürzester Distanz noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken, dann war es Sascha Jonschker vorbehalten, einen Lupfer über unseren Torhüter mit einem spektakulären Kopfball im Zurücklaufen noch von der Linie zu kratzen. So blieb es am Ende bei einer gerechten Punkteteilung in einem gutklassigen Kreisligaspiel, mit der beide Mannschaften an diesem Tag gut leben konnten.

 

Aufstellung:

 

Tor:          Dennis Schneck

Abwehr:    Sascha Jonschker, Fabian Mustert, Mario Augustini, Kevin Raabe

Mittelfeld:  Christian Ernst, Jannick Gall, Malte Janssen, Nils Post

Angriff:     Patrick Schneck, Matthias Rickertsen (75. Niklas Hansen)



12. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 21.10.2012

 

Kraftakt zum Teilerfolg - 1:1 in Tolk

 

Auf dem wahrscheinlich schlimmsten Acker, den es in der Kreisliga 1 gibt, reichte es heute - trotz früher Führung und optischer Überlegenheit - in einem von zahlreichen Zufällen geprägten Spiel beim SV Grün-Weiss Tolk leider nur zu einem 1:1.

Tore: 0:1 Thies Freese (15.), 1:1 Ulf Dennis Warnke (29.)

Aufstellung:

Tor:         Dennis Schneck
Abwehr:   Mario Augustini, Mark Kjergaard, Fabian Mustert,

               Sascha Jonschker (72. Mirco Lotz)
Mittelfeld: Jannick Gall, Kevin Raabe (58. Niklas Hansen),
               Christian Ernst, Thies Freese

Angriff:    Patrick Schneck, Nils Post (46. Matthias Rickertsen)

 

11. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 13.10.2012

 

Knoten geplatzt? 4:2 Heimsieg gegen Harrislee

 

Gegen einen ebenfalls in der Krise steckenden TSV Nord Harrislee gelang uns am Samstag mit einem 4:2 Heimsieg der ersehnte Befreiungsschlag. Nach dem die letzten Wochen alles andere als rund liefen, mussten wir unbedingt punkten, um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen. Helfen sollte hierbei eine Systemumstellung von unserem in den letzten Jahren erfolgreich praktizierten 3-4-2-1 auf das bewährte 4-4-2 System. In den ersten 10 Minuten merkte man der Mannschaft die Verunsicherung nach den letzten Spielen noch deutlich an, auch brauchten wir etwas Zeit, um uns auf das neue Spielsystem einzustellen. Insbesondere die Innenverteidigung litt während des ersten Durchgangs noch an der einen oder anderen Abstimmungsschwierigkeit. So waren die Gäste während der ersten Viertelstunde durchaus die spielbestimmende Mannschaft, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Mit zunehmender Spieldauer wurden wir dann immer sicherer und konnten unsererseits erste Offensivakzente setzen. Es ergaben sich erste Tormöglichkeiten, es fehlte aber noch der letzte Zug zum Tor, um erfolgreich zu sein. Trotzdem hatten wir das Spiel zum Ende der ersten Halbzeit weitestgehend im Griff, umso bitterer war dann die letzte Aktion vor der Pause. Wie schon letzte Woche in Meggerdorf kassierten wir in der Nachspielzeit ein Gegentor: nach einem langen Ball auf den Harrisleer Falk Peters waren sich Mark Kjergaard und Fabian Mustert im Zentrum nicht einig und der Gästestürmer konnte seine dritte Großchance (die ersten beiden vereitelte unser Torhüter Dennis Schneck) ungehindert zur glücklichen Pausenführung des Gegners nutzen.

Wer jetzt nach den Ergebnissen der letzten Wochen dachte: "Geht das schon wieder nach hinten los?", sah sich diesmal allerdings gründlich getäuscht. Nach einer kurzen Pausenansprache kam die Mannschaft mit neuem Elan und dem unbedingten Willen, das Spiel noch zu drehen, aus der Kabine und liess den Gegner von Beginn der zweiten Halbzeit an spüren, dass hier noch nichts entschieden ist. Und wir wurden schnell belohnt, nach einer Kombination über Jannick Gall und Christian Ernst über die rechte Seite kam Patrick Schneck am 5-Meter-Raum an den Ball und konnte ihn gegen den herausstürzenden Torhüter zum 1:1 Ausgleich über die Linie spitzeln. Nur 6 Minuten später war das Ergebnis komplett gedreht. Mario Augustini wurde am 5-Meter-Raum elfmeterreif gefoult und Patrick Schneck verwandelte den Strafstoß souverän zum 2:1 (59.). Der Gegner brach jetzt defensiv immer mehr auseinander und es folgte fast im Minutentakt ein Angriff nach dem Anderen unserer Mannschaft. In der 70. Minute dann die Vorentscheidung, Mario Augustini startete einen dynamischen Flankenlauf auf der rechten Aussenbahn und bediente mit einer scharfen Hereingabe Kevin Raabe, der mit einem trockenen Volleyschuß aus 9 Metern zum 3:1 einschoß. Das 4:1 erzielte dann in der 82. Minute Nils Post nach einem schönen Doppelpaß mit Fabian Mustert mit einem überlegten Schuß aus 14 Metern ins lange Eck. Nachdem wir dann noch 2-3 gute Möglichkeiten ausliessen, blieb der Schlußpunkt in diesem Spiel allerdings dem Gegner vorbehalten. Wie schon im ersten Durchgang kam der Harrisleer Falk Peters in der Nachspielzeit nach einem langen Ball an den Strafraum frei zum Abschluß, schoß den Ball aber genau auf unseren Torhüter. Leider veränderte der Ball aber noch seine Flugbahn, da er von Fabian Mustert beim Versuch, den Schuß zu blockieren, noch abgefälscht wurde und somit unhaltbar zum 4:2 Endstand einschlug.

Hervorzuheben ist diesmal die herausragende kämpferische Leistung aller Beteiligter, ohne die dieser Erfolg sicher nicht möglich gewesen wäre. 

 

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck 

Abwehr:   Sascha Jonschker, Fabian Mustert, Mark Kjergaard, Mario Augustini 

Mittelfeld: Kevin Raabe, Christian Ernst (85. Tilo Thomsen), Jannick Gall, 

               Thies Freese 

Angriff:    Patrick Schneck (87. Daniel Weger), Niklas Hansen (46. Nils Post)

 

10. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 07.10.2012

 

Nächste Pleite - 2:4 beim MTV Meggerdorf

 

Wieder mal waren wir in der ersten Halbzeit drückend überlegen, konnten aber aus der frühen Führung durch Patrick Schneck (5. Minute) kein Kapital schlagen. Nach dem wir reihenweise Großchancen ausliessen, kassierten wir mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich und verloren nach einer schwachen zweiten Halbzeit deutlich mit 2:4.

 

Tore:

 

0:1 Patrick Schneck (5.), 1:1 Jan Hinz (45.+3), 2:1 Sönke Müller (55.), 3:1 Stefan Behrens (65.), 4:1 Thies Billgow (66.), 4:2 Thies Freese (80.)

 

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck

Abwehr:   Mario Augustini, Kevin Raabe, Sascha Jonschker

Mittelfeld: Malte Janssen, Mirco Lotz (58. Christian Ernst), Matthias Rickertsen,

               Jannick Gall (75. Tilo Thomsen), Thies Freese

Angriff:    Patrick Schneck, Niklas Hansen (75. Daniel Kalhoff)

 

9. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 29.09.2012

 

Erneuter Rückschlag - 0:2 gegen Süderbrarup

 

Trotz drückender Überlegenheit gelang uns auf Grund mangelnder Durchschlagskraft im Angriff gegen den Tabellenachten TSV Süderbrarup kein Treffer. Der Gegner hingegen machte aus 3 klaren Möglichkeiten 2 Tore und wir verloren erneut gegen einen vermeindlich schwächeren Konkurrenten mit 0:2.

 

Tore:

 

0:1 Robin Diekert (46.), 0:2 Patrick Seel (90., Foulelfmeter)

 

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck

Abwehr:   Mario Augustini, Mark Kjergaard, Thies Freese

Mittelfeld: Kevin Raabe (85. Tilo Thomsen), Fabian Mustert, Malte Janssen,

               Niklas Hansen, Jannick Gall, Christian Ernst (85. Nils Post)

Angriff:    Patrick Schneck

  

8. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 22.09.2012

 

Trendwende? - 3:3 gegen Schafflund

 

In einem gutklassigen und temporeichen Derby erreichten wir am Samstag ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten FSG i.A. Schafflund. Nach den schlechten Leistungen in den letzten 3 Punktspielen, zeigten wir diesmal was wirklich in uns steckt. Zwar fanden die Schafflunder schneller ins Spiel und waren in der Anfangsphase die bessere Mannschaft, über die gesamte Spieldauer gesehen geht das Unentschieden jedoch voll in Ordnung. Wie schon in der letzten Saison gerieten wir früh in Rückstand, eine Flanke von der linken Seite nutzte Finn Christophersen in der 8. Minute per Kopf zur 1:0 Führung der Schafflunder. Zwei weitere sehr gute Möglichkeiten liess der Gegner jedoch aus, sodass es vorerst zu keinen weiteren Gegentreffern kam. Mitte der ersten Halbzeit kippte das Spiel dann langsam zu unseren Gunsten und es ergaben sich auch für uns erste Möglichkeiten. In der 39. Minute war es dann soweit, Patrick Schneck setzte sich gegen seinen Gegenspieler im Strafraum durch und bediente Matthias Rickertsen, der aus zentraler Position zum 1:1 Halbzeitstand verwandelte.

Kurz nach Wiederanpfiff dann der erneute Torjubel auf unserer Seite. Mark Kjergaard schlug einen Freistoß aus der eigenen Hälfte an den gegnerischen Strafraum, wo Matthias Rickertsen den Ball mit dem Rücken zum Tor annahm und aus der Drehung zur 2:1 Führung einschoss (50. Minute). Leider gelang dann den Schafflundern wiederum nur 5 Minuten später der Ausgleich. Jannik Fust wurde auf der linken Abwehrseite zu zögerlich angegriffen und konnte von der Grundlinie eine scharfen Ball vors Tor schlagen, der Schafflunder Timo Hansen reagierte am schnellsten und erzielte aus kurzer Entfernung das 2:2. Danach wogte des Spiel ständig hin und her, beide Mannschaften hatten Möglichkeiten erneut in Führung zu gehen. Dieses sollte dann leider dem Gegner gelingen, nach einer Flanke von rechts gab es in unserer Abwehrzentrale leichte Abstimmungsprobleme und der Schafflunder Finn Carstensen konnte per Kopf das 3:2 für die FSG erzielen (73. Minute). Trotz des erneuten Rückstands gaben wir uns aber nicht geschlagen, die Mannschaft zeigte eine tolle Moral und kämpfte mit allen Mitteln um den Ausgleich. In der 82. Minute wurden wir dann belohnt, Christian Ernst startete auf der rechten Seite ein starkes Dribbling und zog aus gut 25 Metern ab. Der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und liess ihn nach vorne abprallen. Patrick Schneck konnte den Ball 10 Meter vor dem Tor erobern und verwandelte aus der Drehung zum verdienten Ausgleich und 3:3 Endstand.

 

Aufstellung:

 

Tor:         Daniel Kalhoff 

Abwehr:   Sascha Jonschker (76. Niklas Hansen), Mark Kjergaard,

               Mario Augustini 

Mittelfeld: Kevin Raabe, Malte Janssen, Jannick Gall, Thies Freese,

               Konstantin Walter (60. Christian Ernst), Matthias Rickertsen

Angriff:    Patrick Schneck

 

7. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 16.09.2012

 

Anspruch und Wirklichkeit - 0:2 bei VFR Schleswig

 

Nachdem wir in den letzten beiden Punktspielen trotz miserabler Leistung immerhin noch Punkten konnten, trat dieses Mal der Super-Gau ein. Gegen einen eigentlich technisch und spielerisch unterlegenen Gegner verloren wir nach einer absolut leblosen und unmotivierten Partie völlig verdient mit 0:2 gegen den VFR Schleswig.

 

Tore:

 

1:0, 2:0 Christian Mauriczat (23., 61.)

 

Aufstellung:

 

Tor:         Daniel Kalhoff

Abwehr:   Sascha Jonschker, Mark Kjergaard, Thies Freese

Mittelfeld: Daniel Weger (35. Andreas Heiland), Kevin Raabe, Fabian Mustert,

               Malte Janssen, Niklas Hansen, Jannick Gall

Angriff:    Daniel Knudsen (33. Tilo Thomsen)

 

6. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 08.09.2012

 

Hauptsache 3 Punkte - 4:1 gegen Friedrichsberg II

 

Obwohl wir heute alles vermissen ließen, was uns am Dienstag im Pokal ausgezeichnet hatte, gewannen wir gegen die zweite Mannschaft des TSV Friedrichsberg-Busdorf am Ende zwar deutlich, unter dem Strich aber glücklich, mit 4:1. Mehr ist zu diesem Spiel eigentlich nicht zu sagen, deshalb diesmal nur noch die Torschützen und die Aufstellung:

 

Tore:

 

1:0 Daniel Knudsen (26.), 1:1 Jan-Markus Pansegrau (37.), 2:1 Daniel Knudsen (59.), 3:1 Matthias Rickertsen ( 90.), 4:1 Malte Janssen (91.)

 

Aufstellung:

 

Tor:         Daniel Kalhoff

Abwehr:   Mario Augustini, Mark Kjergaard, Sascha Jonschker

Mittelfeld: Christian Ernst , Kevin Raabe, Matthias Rickertsen, Daniel Weger,

               Malte Janssen, Niklas Hansen (55. Jan Petersen)

Angriff:    Daniel Knudsen (86. Hauke Güntrath-Lorenzen)



5. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 01.09.2012

 

Punkteteilung Auswärts - 1:1 in Großsolt

 

Im Auswärtsspiel beim TSV Großsolt-Freienwill mussten wir am Samstag einen ärgerlichen Punktverlust hinnehmen. Ohne 4 Stammkräfte angetreten, waren wir trotzdem von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Bereits im ersten Durchgang konnten wir uns zahlreiche Torchancen erspielen, zeichneten uns allerdings auch durch eine große Abschlußschwäche aus. Die größte Chance vergab Daniel Weger gegen Ende der ersten Halbzeit, als er frei auf den Torhüter zulief und den Ball aus 14 Metern weit am Tor vorbei setzte. Da vom Gegner ebenfalls keine Torgefahr ausging, gingen wir mit 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel ging es ähnlich weiter wie vor der Pause. Wir waren die überlegene Mannschaft, hatten Chancen, aber nutzten sie nicht. Bis zur 62. Minute - dann kam Thies Freese im Strafraum an den Ball, behielt die Ruhe und ließ seinen Gegenspieler am 5-Meterraum aussteigen. Mit einer weiteren Körpertäuschung verlud er auch den Torhüter und schoß aus 3 Metern zur hochverdienten 1:0 Führung ein. Doch leider konnten wir uns nur 2 Minuten über die Führung freuen, dann kam der erste spielentscheidende Auftritt des Schiedsrichters. Einen scharf getretenen Freistoß der Großsolter bekam Sascha Jonschker im Strafraum in den Unterleib, woraufhin der Schiedsrichter - warum auch immer - auf Handelfmeter für Großsolt entschied. Der Großsolter Folke Wollesen ließ unserem Torhüter Dennis Schneck keine Chance und verwandelte zum 1:1. Dieser Treffer spornte die Mannschaft allerdings noch mehr an, das Spiel doch noch siegreich zu gestalten und es folgten einige hochkarätige Chancen. Doch irgendwie war in diesem Spiel die Seuche drin, entweder trafen wir das Tor nicht oder ein Großsolter bekam noch einen Körperteil dazwischen, es wollte einfach kein Tor fallen. 15 Minuten vor Schluß dann der zweite Auftritt des Schiedsrichters. Mit einem herrlichen Pass in den Strafraum wurde Daniel Weger freigespielt, konnte aber nicht kontrolliert abschließen, da er vom herausstürzenden Torwart der Großsolter mit den Füßen voraus von den Beinen geholt wurde. Erstaunlicherweise und zur Verwunderung aller blieb der fällige Elfmeterpfiff aus und wir wurden zum zweiten Mal an diesem Tag Opfer einer Fehlentscheidung. Da uns in der verbleibenden Zeit auch aus dem Feld kein weiterer Treffer gelang, blieb es letztendlich bei der unnötigen Punkteteilung.

   

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck

Abwehr:   Mario Augustini, Mark Kjergaard, Sascha Jonschker

Mittelfeld: Nils Post (55. Ronny Giuranna), Christian Ernst , Kevin Raabe,

               Thies Freese, Mirco Lotz (46. Lasse Hinrichs), Matthias Rickertsen

Angriff:    Daniel Weger (80. Malte Leske)

 

4. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 25.08.2012

 

Spitzenreiter gestürzt - 4:0 gegen FC Haddeby 04

 

Nach der unglücklichen Niederlage vom letzten Wochenende, hatten wir am 4. Spieltag den Tabellenführer FC Haddeby 04 zu Gast. Gegen den Verbandsliga-Absteiger wollten wir unbedingt den dritten Saisonsieg einfahren, um nicht frühzeitig den Anschluß an die Tabellenspitze zu verlieren. Trotz einiger personeller Umstellungen gingen wir gut gerüstet in die Partie und übernahmen auch sofort das Kommando auf dem Platz. Wir konnten uns schnell einige Vorteile erspielen und es schien nur eine Frage der Zeit, bis wir den ersten Treffer erzielen würden. In der 20. Minute bekamen unsere Bemühungen dann aus heiterem Himmel einen schweren Dämpfer. Abseits vom Spielgeschehen ging der Gegenspieler von Patrick Schneck plötzlich zu Boden und hielt sich das Gesicht. Nachdem der Schiedsrichter von seinem Linienrichter auf die Situation aufmerksam gemacht wurde, unterbrach er das Spiel und beriet sich mit seinem Assistenten. Folge dieser Beratungen war dann die Rote Karte für Paddy wegen einer angeblichen Tätlichkeit. Der Haddebyer Spieler verliess zur Behandlung das Spielfeld und bemerkte vor seinem Wiedereintritt ins Spiel: "Irgendetwas muss ich mir ja einfallen lassen...". Doch wer jetzt dachte, die Mannschaft würde sich durch diesen Rückschlag umwerfen lassen, sah sich gründlich getäuscht. Trotz Unterzahl waren wir weiterhin die dominante Mannschaft und kamen zu mehreren Möglichkeiten, die wir aber leider im ersten Durchgang noch ungenutzt liessen. Im Gegensatz dazu war von Haddeby trotz Überzahl in der ersten Halbzeit nichts zu sehen und unser Torhüter Dennis Schneck musste nicht einmal ernsthaft eingreifen.

Nach dem Seitenwechsel machten wir sofort da weiter, wo wir vor der Pause aufgehört hatten. Wir spielten druckvoll nach vorne und liessen den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Und diesmal wurden wir schnell belohnt. In der 48. Minute wurde Matthias Rickertsen am gegnerischen Strafraum angespielt, setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch und traf mit einem trockenen Rechtsschuß zur hochverdienten 1:0 Führung. Leider liessen wir in der Folgezeit einige Kontermöglichkeiten aus, so dass Haddeby Mitte der zweiten Halbzeit mit einigen hohen Bällen in den Strafraum kurzzeitig für etwas Gefahr vor unserem Tor sorgte. Doch heute war das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite, einmal rettete der Pfosten und bei der besten Möglichkeit des Gegners im gesamten Spiel, köpfte der Haddebyer Philipp Ritscher den Ball völlig freistehend aus 4 Metern Entfernung neben das Tor. Die Vorentscheidung fiel dann in der 78. Minute: Matthias Rickertsen bediente mit einem Traumpass in der gegnerischen Hälfte Kevin Raabe, der daraufhin alleine auf den Torwart zulief und überlegt aus 12 Metern zum 2:0 einschoß. Im Anschluß an diesen Treffer flog der Haddebyer Lasse Markhoff wegen Schiedsrichterbeleidigung ebenfalls mit Rot vom Platz, so dass wir die letzten 12 Minuten wieder numerischen Gleichstand auf dem Platz hatten. Jetzt wurde unsere Überlegenheit noch deutlicher und wir konnten in der verbleibenden Spielzeit noch 2 Treffer nachlegen. Zunächst war in der 82. Minute Christian Ernst mit einer schönen Einzelleistung über die linke Seite erfolgreich, dann ließ Kevin Raabe in der 89. Minute mit einem Kopfball aus kürzester Distanz nach Kopfballvorlage von Daniel Kalhoff mit seinem zweiten Treffer des Tages das 4:0 folgen.

Nach diesem überzeugenden Auftritt unser Mannschaft bleibt jetzt nur zu hoffen, dass die Sperre für Paddy nicht allzu lange ausfällt und er uns möglichst bald wieder zur Verfügung steht.

 

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck

Abwehr:   Mario Augustini, Mark Kjergaard, Sascha Jonschker

Mittelfeld: Fabian Mustert, Christian Ernst , Justus Lassnig (82. Ronny

               Giuranna),Kevin Raabe, Thies Freese (74. Mirco Lotz), Matthias

               Rickertsen (85. Daniel Kalhoff)

Angriff:    Patrick Schneck



3. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 18.08.2012

 

Unverdiente Niederlage bei Hitzeschlacht - 1:2 beim FC Tarp-Oeversee

 

Am Samstag wollten wir den guten Saisonstart mit einem Dreier im Derby beim FC Tarp-Oeversee veredeln. In einer waren Hitzeschlacht bei über 30 Grad im Oeverseer Kessel sahen die Zuschauer ein - für diese Temperaturen - gutes Kreisligaspiel zweier Mannschaften, die absolut auf Augenhöhe agierten. In den ersten 45 Minuten hatten die Tarper ein leichtes Plus bei den Tormöglichkeiten, im zweiten Durchgang hatten wir dann leichte Vorteile. Da aber keine der beiden Mannschaften ihre Möglichkeiten nutzte, sah es eine Viertel Stunde vor Schluß ganz nach einem torlosen Remis aus, mit dem sicherlich beide Mannschaften gut hätten leben können. Doch leider spielte das Schiedsrichtergespann hier nicht mit. Zuerst gaben sie in der 75. Minute einen unberechtigten Handelfmeter - Matthias Rickertsen wurde nach einer Ecke aus kurzer Distanz mit angelegten Armen am Unterarm angeköpft - und 8 Minuten später übersahen sie bei einem Konter der Tarper eine klare Abseitsstellung des Doppel-Torschützen Finn Hansen. Roy Thom lief auf unseren Torhüter Daniel Kalhoff zu, konnte ihn ausspielen und spielte dann einen Pass auf den mitgelaufenen Torschützen. Dieser befand sich aber bereits näher am Tor und hatte mit Sascha Jonschker nur noch einen Verteidiger vor sich, stand also deutlich im Abseits. Nach dem plötzlichen 2-Tore Rückstand warfen wir in den Schlußminuten alles nach vorne und Matthias Rickertsen gelang dann in der 89. Minute mit einem Abstauber auch noch der Anschlußtreffer. In der Nachspielzeit hätte Kevin Raabe mit einem Distanzschuß fast noch den Ausgleich erzielt, der Tarper Keeper konnte aber gerade noch parieren. So blieb es am Ende bei der unverdienten Niederlage.

 

Aufstellung:

 

Tor:         Daniel Kalhoff 

Abwehr:   Mario Augustini, Kevin Raabe, Sascha Jonschker (84. Daniel Weger)

Mittelfeld: Fabian Mustert, Christian Ernst , Daniel Knudsen (46. Justus

               Lassnig), Malte Janssen, Thies Freese, Matthias Rickertsen  

Angriff:    Patrick Schneck

 

2. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 15.08.2012

 

Sieg zur Heimpremiere - 2:0 gegen FC Geest 09

 

Nach dem bärenstarken Auftritt in Grundhof zum Saisonstart, sollte im ersten Heimspiel der Saison der nächste Dreier folgen. Mit dem FC Geest 09 hatten wir den ersten Schleswiger Vertreter in der neuen Kreisliga SL-FL zu Gast, der mit einem klaren 3:0 Heimsieg gegen den VfR Schleswig in die Saison gestartet war. Das Spiel begann mit einem richtigen Paukenschlag, bereits in der 5. Minute trafen die Gäste ins Tor - allerdings ins Eigene! Beim Versuch, einen langen Ball auf Jannick Gall zu klären, traf der Gästespieler Mirco Treichel den Ball nicht richtig und die Kugel flog über den Torwart zu unserer 1:0 Führung ins Netz. Leider brachte diese frühe Führung keine Ruhe und Sicherheit in unser Spiel, wir agierten in vielen Aktionen zu hektisch und unkonzentriert. So war insbesondere die erste halbe Stunde von vielen Ballverlusten und wenig Torgefahr unsererseits geprägt. Anders der Gegner - trotz des unglücklichen Rückstands, wurde die Mannschaft nicht nervös und versuchte ihr Spielkonzept konsequent umzusetzen. Sie standen gut in der Defensive und brachten unsere Hintermannschaft mit langen Bällen auf den schnellen Stürmer und 3-fachen Torschützen des ersten Spieltages Stefen Kirschberger immer wieder in Verlegenheit. Dieser hatte dann auch in der 25. Minute die große Chance zum Ausgleich, nachdem er sich im Laufduell gegen Mark Kjergaard durchsetzen konnte und alleine auf unser Tor zulief. Zum Glück war zumindest unser Torhüter Dennis Schneck voll konzentriert und behielt die Ruhe. Er kam dem Stürmer entgegen, blieb lange stehen und tauchte im entscheidenden Moment ab, um ihm den Ball vom Fuß zu angeln. So blieb es bis zur Pause bei der etwas glücklichen 1:0-Führung.

Im zweiten Durchgang fanden wir dann mit zunehmender Spielzeit immer besser in die Partie, auch wenn nach wie vor einiger Sand im Getriebe war. Aber zumindest konnten wir uns jetzt einige Chancen erarbeiten und hätten bei konsequenter Nutzung klarster Möglichkeiten (Lassnig, 2mal Rickertsen) frühzeitig für die Entscheidung sorgen müssen. So wurde es Mitte der zweiten Halbzeit nochmal etwas brenzlig, als der Gegner durch einige unnötige Fouls unsererseits in Strafraumnähe zu gefährlichen Freistoßmöglichkeiten kam. Aber wie schon im ersten Durchgang war unser Keeper hellwach und konnte mehrfach gefährliche Situationen entschärfen. Die Entscheidung zu unseren Gunsten fiel dann in der 83. Minute. Einen langen Ball aus der Abwehr verlängerte Matthias Rickertsen per Kopf zu Patrick Schneck, der entwischte in halblinker Position seinem Gegenspieler, umkurvte den herauseilenden Torhüter und schoss aus spitzem Winkel zum 2:0-Endstand ein. Auch wenn heute nicht alles klappte, ist uns damit ein Start nach Wunsch gelungen - 2 Spiele, 2 Siege. 

 

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck 

Abwehr:   Thies Freese, Mark Kjergaard, Sascha Jonschker 

Mittelfeld: Fabian Mustert, Christian Ernst , Jannick Gall, Matthias Rickertsen,

               Justus Lassnig (75. Daniel Knudsen), Malte Janssen (62. Kevin

               Raabe) 

Angriff:    Patrick Schneck (90. Lasse Hinrichs)

 

1. Spieltag Kreisliga 1 SL-FL 2012/2013 am 11.08.2012

 

Gelungener Auftakt in die neue Kreisliga 1 SL-FL!

 

Zum Start in die neue Saison mussten wir beim Verbandsliga-Absteiger und Aufstiegsmitfavoriten TV Grundhof antreten. So hatten wir gleich am ersten Spieltag einen ordentlichen Gradmesser für unseren eigenen Leistungsstand vor der Brust. Von Beginn an entwickelte sich ein recht flottes Spielchen, in dem wir uns schnell leichte Vorteile erspielen konnten. Wir kontrollierten Ball und Gegner und kamen zu 2-3 brauchbaren Möglichkeiten, liessen diese jedoch noch aus. Die kalte Dusche kam dann in der 19. Minute. Nach einer Unaufmerksamkeit unserer zentralen Defensivabteilung tauchte der Grundhofer Rene Buzalski plötzlich völlig frei vor unserem Torhüter Dennis Schneck auf und konnte ihn mit einem sehenswerten Lupfer aus 16 Metern zum 1:0 überwinden. Unsere Mannschaft ließ sich davon aber nicht beeindrucken, schüttelte sich kurz und erhöhte die Schlagzahl im Spiel nach vorne. Nachdem Patrick Schneck und Matthias Rickertsen die nächsten beiden guten Möglichkeiten vergaben, war es dann Patrick Schneck vorbehalten, den Ausgleich zu erzielen. Nach einer Kopfballstafette über 4 Stationen landete der Ball in halblinker Position am 16er bei unserem Torjäger und der drosch den Ball in der 31. Minute unhaltbar für den gegnerischen Keeper zum 1:1 ins lange Eck. Trotz zunehmender Überlegenheit und weiterer sehr guter Möglichkeiten, mussten wir kurz vor der Pause beinahe noch das 1:2 hinnehmen. Nach einem langen Ball des Gegners aus dem rechten Mittelfeld auf die linke Seite, konnte sich ein Grundhofer Stürmer bis zur Grundlinie durchsetzen und einen scharfen Ball vor unser Tor spielen. Hier kam ein weiterer Grundhofer 4 Meter vor dem leeren Tor frei zum Abschluß, setzte den Ball zu unserem Glück aber neben das Tor.

Nach Wiederanpfiff zur 2ten Halbzeit blieben wir dominant und konnten diesmal gleich die erste Möglichkeit zum Torerfolg nutzen. In der 47. Minute spielte Christian Ernst einen schönen Pass in den freien Raum auf unserer linken Angriffsseite, Patrick Schneck ersprintete den Ball und lief alleine auf den Torwart zu. Beim Versuch, diesen auszuspielen, kam der Torwart zwar an den Ball, konnte ihn aber nicht kontrollieren, so dass der Ball wieder bei Paddy landete. Dieser stand inzwischen fast auf der Grundlinie Höhe 5-Meter-Raum und konnte den Ball nur noch mit der Innenseite des rechten Fußes Richtung leeres Tor schieben. Ein zurückgelaufener Verteidiger versuchte zwar noch, den Ball vor der Linie zu klären, blieb aber erfolglos und wir führten mit 2:1. Diese Führung brachte zusätzliche Sicherheit in unser Spiel, so dass zwangsläufig weitere Möglichkeiten folgten. In der 70. Minute war es dann wieder soweit. Patrick Schneck erlief kurz hinter der Mittellinie eine Pass in den Rücken der Abwehr und dribbelte im Höchsttempo Richtung Grundlinie. Ein Verteidiger konnte ihn zwar leicht seitlich abdrängen, aber den Abschluß nicht verhindern. 10 Meter links vom Tor, noch einen Schritt von der Grundlinie entfernt, wollte Paddy einen scharfen Pass auf den zentral mitgelaufenen Christian Ernst spielen, traf den Ball aber "so unglücklich", dass er über dem Torwart unter der Latte zum 3:1 einschlug. Für einen kurzen Moment dachten danach wohl einige unserer Spieler, das Spiel wäre jetzt entschieden und verloren für 2-3 Minuten die Konzentration. Dieses nutzte Grundhof sofort eiskalt aus. Bei einem hohen Ball in unseren Strafraum - nach unnötigem Ballverlust im Spielaufbau - stand unsere Innenverteidigung schlecht und unser Torhüter zögerte für eine Sekunde beim Herauslaufen, um die Flanke abzufangen. Dies genügte dem 2 Minuten zuvor eingewechselten Grundhofer Mumin Butkovic, um den Luftkampf mit Dennis für sich zu entscheiden und den Ball in der 72. Minute zum Anschlußtreffer ins Tor zu spitzeln. Durch das 2:3 wieder wachgerüttelt, gelang es dann aber, gegen vehement anstürmende Grundhofer, die Führung über die Zeit zu bringen und einen hochverdienten Auswärtssieg einzufahren.

 

Aufstellung:

 

Tor:         Dennis Schneck 

Abwehr:   Mario Augustini, Mark Kjergaard, Sascha Jonschker (84. Justus

               Lassnig)

Mittelfeld: Fabian Mustert, Christian Ernst , Jannick Gall, Tilo Thomsen

               (46. Thies Freese), Malte Janssen (80. Mirco Lotz), Matthias

               Rickertsen  

Angriff:    Patrick Schneck

 

Hier finden Sie uns:

Sportanlage Handewitt

24983 Handewitt,

Alter Kirchenweg 38

 

Schul- und Sportzentrum

 

-hinter der Wikinghalle-

Sportanlage Jarplund

24976 Handewitt - Ortsteil Jarplund

Am Sportplatz

 

-gegenüber der Schaulandhalle-

Besucher seit 17.Januar 2011

 

Die ersten 100.000 im April 2012 erfasst,

die zweiten 100.000 im Mai 2013,

die dritten 100.000 im März 2014,

die vierten 100.000 im Januar 2015,

die halbe Million im November 2015,

600000 im August 2016,

700000 im Juni 2017

..... und es geht bei null los.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Wiesharde

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.